de_top.jpg

Überwältigende Chemie

Molekulare Strukturen werden lebendig – mit dem Matrox DualHead2Go, das stereoskopische Echtzeit-3D-Farbbilder direkt in den Unterrichtsraum bringt.

Die Universität

Die University of California in San Francisco (UCSF) ist berühmt für ihre exzellenten Bildungsund Trainingsprogramme für Studenten in medizin- und gesundheitswissenschaftlichen Studiengängen und bietet einige der renommiertesten Studienprogramme im Gesundheitswesen in den gesamten USA an. Richard H. Shafer ist Professor der Chemie und stellvertretender Vorsitzender des Fachbereichs für pharmazeutische Chemie. Er arbeitet im PharmD-Programm der Universität und unterrichtet Studenten des Studiengangs Pharmazie sowie Studenten in Promotionsprogrammen (PhD).

Zum vergrößern klicken

Die Herausforderung

Fasziniert von den Stereoansichten des menschlichen Skeletts, die ein Kollege aus CAT-Scans für seine Medizinstudenten erzeugte, wollte Professor Shafer seinen Studenten helfen, gewisse molekulare Interaktionen, wie z. B. die feste Bindung eines Medikaments an seinen Rezeptor, zu verstehen, indem er ihnen molekulare Strukturen in stereoskopischer 3D-Ansicht zeigte.

Die Geräte zur Stereoanzeige waren kein Problem, denn die UCSF hatte bereits in eine nicht depolarisierende Silberwand für einen ihrer Hörsäle investiert. Ebenfalls vorhanden waren zwei mit Polarisierungsfiltern ausgestattete Projektoren, die die Anzeige der Bilder für das linke und das rechte Auge ermöglichten. Mittels kostengünstiger Brillen konnten die Studenten nun Farbbilder in echter Stereoskopansicht betrachten. Und da außerdem Freeware-Programme für die nebeneinander geschaltete Anzeige von Stereobildern problemlos verfügbar waren, konnte Shafer seine Bilder im Handumdrehen erstellen. Zum vergrößern klicken Die größte Herausforderung bestand darin, eine Möglichkeit zu finden, die beiden Projektoren von einem Laptop aus zu steuern, denn er wollte nicht in jeder Unterrichtsstunde einen Desktop-Computer mit in den Hörsaal bringen. Er war auf der Suche nach einer kostengünstigen Alternative, die es ihm ermöglichen sollte, von einem einzigen Laptop aus zwei verschiedene Bilder an zwei separate Projektoren zu senden.

Die Lösung

Er zog zunächst die gängigste Methode in Betracht: die Verwend ung einer teuren Grafikkarte mit Doppelausgabe, mit der Quad-gepufferte Stereoskopbilder angezeigt werden konnten. Diese Funktion war jedoch nur auf sehr teuren Speziallaptops verfügbar.

Shafers Suche nach einer praktischen und relativ kostengünstigen Lösung war beendet, als ihm ein anderes Fakultätsmitglied das Matrox DualHead2Go-Modul empfahl. Das DualHead2Go stellte sich als kostengünstige Alternative heraus, die sowohl mit Mac- als auch mit PC-Laptops funktionierte. Und sie kostete in der Tat nur ein Zehntel des Preises, der für die anderen auf dem Markt erhältlichen Optionen angefallen wäre.

Zum vergrößern klicken Zum vergrößern klicken

Das Ergebnis

Shafer beschloss seine neue Ausrüstung am ersten Unterrichtstag im September 2008 auszuprobieren. Er stellte fest, dass das DualHead2Go erstaunlich leicht einzurichten ist - es funktionierte sofort und bot einen hervorragenden Stereoeffekt. Es erübrigt sich zu sagen, dass der Unterricht großen Anklang fand. Die Studenten zeigten sich begeistert, als sie ihre Brillen aufsetzen und die Stereoskopeffekte bewundern konnten. Da sie die Bindungsinteraktionen in 3D sehen konnten, wurden die komplexen Molekularbindungen für die Studenten leichter verständlich, und sie hinterließen zudem einen nachhaltigeren Eindruck als eine herkömmliche Vorlesung. Da sich seine Studenten so beeindruckt zeigten und nach mehr derartigen Unterrichtsstunden verlangten, überarbeitet Professor Shafer seine Vorlesungen nun dahingehend, dass er mehr Stereoanzeigesitzungen zur Veranschaulichung spezifischer Medikament-Rezeptor- Interaktionen einbaut und dabei die Echtzeitanzeige und -manipulation makromolekularer Strukturen wie Proteine, DNA und Mediakament- Rezeptor-Komplexe verwendet.

Mit dieser Einrichtung bietet die Universität ein leistungsstarkes Unterrichtsinstrument an, das den Studenten eine einzigartige Perspektive vermittelt und ihnen hilft, komplexe Sachverhalte zu visualisieren und zu verstehen.

Weitere Informationen zu den Grafik-Erweiterungs-Modulen von Matrox finden Sie unter www.matrox.com/graphics.

zurück zu Oberseite



Archivierte Pressemitteilungen
Ausgewähltes Produkt
Matrox Mura IPX Series: 
4K Capture and IP Encode/Decode
Ausgewählter Artikel
The Language of AV/IT is IP: 
Matrox leaders offer insights into 
the future of 4K over IP
Ausgewähltes Produkt
Matrox C-Series: Leistung trifft Flexibilität
Ausgewähltes Video
Ausgewähltes Video
Kundenerfolgsgeschichte
Icelandic National Broadcasting Service Selects Matrox Extio KVM Extenders