de_top.jpg

Die riesige Matrox-gesteuerte Videowand im Einkaufszentrum sorgt für Andrang auf Werbezeit

Einkaufszentrum Kamppi nutzt Matrox Mura MPX-Videowand-Controller-Boards zum Erfassen, Wiedergeben und Steuern von Inhalten auf einem 108-m²-Bildschirm

Von Ryan Szporer, Matrox Graphics Inc., und Sami Käyhkö, Craneworks
  • Die neue 14,40 m hohe LED-Installation für das Digital Signage vor dem Einkaufszentrum Kamppi im finnischen Helsinki wird von Erfassungs- und Wiedergabe-Boards der Mura MPX Series angesteuert.

  • Fast 700.000 Besucher wöchentlich und nahezu 34 Millionen Menschen im Jahr sehen die Installation beim Betreten des Einkaufszentrums.

  • Der LED-Bildschirm wird von einem einzelnen Mura MPX-4/4-Board für Erfassung und Wiedergabe angesteuert, in das vier HD-Eingänge und vier HD-Ausgänge integriert sind.

  • Die Mura MPX Series umfasst insgesamt sechs verschiedene Boards, die zum Ansteuern von Videowänden nahezu jeder Größe kombiniert werden können und auch für Digital Signage geeignet sind.

Einer der belebtesten Orte in ganz Finnland, das Einkaufszentrum Kamppi in Helsinki, ist nun noch lebendiger, seit eine riesige, 14,40 m hohe Displaywand mit Ansteuerung durch die Matrox Mura™ MPX Series hinzugekommen ist.

Dank der Metro-Stationen und Bushaltestellen auf Bodenebene besuchen das moderne Einkaufszentrum – das sich bereits in einem zentralen Bezirk von Helsinki befindet – täglich rund 110.000 Menschen. Auf der Suche nach einem Ersatz für die sechs Jahre alte LED-Installation und nach einem attraktiveren Angebot für die Kunden wandte sich das Kamppi-Zentrum an den Integrator Craneworks.

Das lokale Unternehmen für Digital Signage entschied sich für einen 108 m² großen digiLED-Außenbildschirm mit Mura-Ansteuerung, der dreimal so groß wie der Vorgänger und die erste Installation ihrer Art für den Anbieter ist, wie der Managing Director von Craneworks, Sami Käyhkö, angibt.

Große Auswahl

Craneworks durchsuchte das Web nach unterschiedlichen Controller-Workstations und testete und bewertete diverse Systeme. Schließlich fiel die Wahl auf eine einzigartige Lösung: eine HP Z600-Workstation mit einem Matrox Mura MPX-4/4-Board für Erfassung und Wiedergabe, das vier HD-Eingänge und vier HD-Ausgänge auf einer Karte bietet.

Zu den Eingängen gehören zwei Mac®-Mini-Medienplayer für Redundanz, ein lokaler DVI-Eingang und ein Live-Feed. Der Live-Feed wird aus verschiedenen externen Videoquellen (HD-SDI, Composite, VGA) umgewandelt und an das Mura-System übergeben, das dann den Inhalt skaliert. Mura schaltet auch zwischen den Inhalten aus verschiedenen Werbekampagnen um.

„Wir benötigten ein Skalierungssystem, das Video im Hochformat beschneiden und teilweise auf zwei Ausgänge aufteilen konnte“, so der Project Manager von Craneworks, Jukka Vuoristo. „Das war zentral, da wir PC- und Videoquellen über ein Gerät verarbeiten mussten.“

Ein toller Kauf

Matrox Mura MPX-Videowandprozessor-Karten stellten sich als allgemein sehr kostengünstige Wahl für Craneworks heraus, da sie die Notwendigkeit von aufgeteilten Lösungen minimieren. Boards der Mura MPX Series umfassen verschiedene SKUs für Erfassung und Wiedergabe, Videoerfassung und SDI. Sie können in einem Controllersystem kombiniert werden, um bestimmte Kanalanforderungen zu erfüllen und Videowände in nahezu jeder Größe für eine Vielzahl von Anwendungen anzusteuern.

Es sind viele Steuerungsoptionen verfügbar, die von der benutzerfreundlichen Mura Network API für die einfachere Entwicklung von Drittanbieter-Softwareoptionen bis hin zu Matrox MuraControl™ für Windows® für das einfache Erstellen von und Wechseln zwischen Layouts und das Verwalten der Eingänge reichen.

„Unsere Digital-Signage-Playersoftware kümmert sich um die grundlegende Steuerung der Anordnung und der Eingänge, und wir greifen für besondere Liveveranstaltungen auf MuraControl für Windows zurück, um die Anordnung aus der Ferne zu verwalten“, so Vuoristo. Weiter pries er Mura für die einfache und geradlinige Einrichtung, die breite Auswahl an Ein- und Ausgängen und die Architektur, die die skalierbarste in der Branche darstellt.

Neu eröffnet

Das Einkaufszentrum, das zurzeit etwa 700.000 Kunden pro Woche anzieht, erfreut sich seit der Installation der Wand weiterhin eines großen Erfolgs. Die Wand hat sich bereits nach einem Jahr ausgezahlt. Werbezeit ist stark begehrt, und es werden verschiedenste Inhalte von Werbung und Social-Media-Feeds bis hin zu interaktiven Spielen wiedergegeben.

Ein weiterer Vorteil ist der an die Wand angrenzende Narinkkatori-Platz, der sich zu einem beliebten Ort für Veranstaltungen vieler Arten entwickelt hat, von Live-Opernvorführungen über Musikvideopremieren bis hin zu Heiratsanträgen – auf dem Bildschirm ist alles möglich. Laut Käyhkö hat der Bildschirm auch den finnischen Freilufthandelsmarkt angekurbelt.

Zukünftige Geschäfte

Käyhkö fügte hinzu, Mura sei ein Spitzenreiter für „Projekte, bei denen Programmierbarkeit und Flexibilität gefordert sind“. Vuoristo sah Mura als mögliche Lösung in der Zukunft von Craneworks in Kontrollräumen und Betriebszentralen, in denen „viele Eingänge und eine einfache Verwaltung über ein iPad“ gefordert seien.

„Normalerweise muss in Kontrollräumen und Betriebszentralen ein einfacher Wechsel zwischen verschiedenen Anordnungen stattfinden“, sagte er mit Verweis auf eine weitere Software-Steuerungsoption der Mura MPX Series, MuraControl für iPad®, eine kostenlose App, die nur ein Tabletgerät und eine Standard-Netzwerkverbindung erfordert.

Im Einkaufszentrum Kamppi überwacht Craneworks auch den täglichen Betrieb des LED-Bildschirms. Nach Käyhkös Ansicht wäre das eine sehr aufwendige Aufgabe, wenn es Mura nicht gäbe.

„Mit Matrox Mura-Boards ist es ganz einfach, ansprechende Signage-Anordnungen aus Live-Feeds, Signage-Inhalten von Mac-Mini-Medienplayern und verschiedenen Hintergründen zu erstellen“, so Käyhkö weiter.

„Wir haben bei Kamppi viele Sonderkampagnen und erhalten oft unterschiedliche Arten von Live-Video-Feeds, die wir skalieren und mit verschiedenem Hintergrundmaterial an den Bildschirm anpassen müssen. Mit Matrox Mura können wir Skalierung und Eingangsumschaltung nutzen. Wir haben die Freiheiten, die wir aus programmiertechnischer Sicht benötigen.“

Pour plus d’informations

Die Videowand-Controller-Board der Matrox Mura MPX Series liefern die Komponenten von skalierbaren Hochleistungsinstallationen, die selbst die anspruchsvollsten Anforderungen von Systemintegratoren erfüllen. Dank der Bereitstellung von hochauflösenden Ausgängen und Eingängen ist Mura entscheidend für die Zusammenstellung von Lösungen von kleinen Präsentationssystemen mit nur einem Board bis zu großen Konfigurationen mit mehreren Boards zur Verwendung in Kontrollräumen oder für Digital Signage. Neue lüfterlose Modelle eliminieren Hintergrundgeräusche und sorgen für eine noch größere Zuverlässigkeit. HDCP-Konformität (High-bandwidth Digital Content Protection) ermöglicht nun auch die Wiedergabe von kopiergeschützten Inhalten. Weitere Informationen erhalten Sie von Matrox Graphics.

Matrox und Produktnamen von Matrox sind eingetragene Marken und/oder Marken von Matrox Electronic Systems, Ltd. und/oder Matrox Graphics Inc. in Kanada und/oder anderen Ländern. Alle weiteren Firmen- und Produktnamen sind eingetragene Marken der jeweiligen Inhaber.

Learn MoreWatch Video Request More Info



Archivierte Pressemitteilungen
Ausgewähltes Produkt
Matrox Mura IPX Series: 
4K Capture and IP Encode/Decode
Ausgewählter Artikel
The Language of AV/IT is IP: 
Matrox leaders offer insights into 
the future of 4K over IP
Ausgewähltes Produkt
Matrox C-Series: Leistung trifft Flexibilität
Ausgewähltes Video
Ausgewähltes Video
Kundenerfolgsgeschichte
Icelandic National Broadcasting Service Selects Matrox Extio KVM Extenders