de_top.jpg

Mall of the Emirates installiert 54-Monitor-digitale Beschilderungswand mit Matrox Mura MPX

Im stark frequentierten Einkaufszentrum in Dubai wird eine 54 Monitore umfassende digitale Beschilderungswand mit Matrox Mura MPX-Videowand-Controller-Boards gesteuert

  • In der Mall of the Emirates wird eine 54 Monitore umfassende digitale Beschilderungswand mit Controller-Boards der Matrox Mura MPX-Serie gesteuert.

  • Die 9x6-Wand hängt weit oben in der Vorhalle der Mall, wo die Inhalte von allen Besuchern gut gesehen werden können.

  • Die digitale Beschilderung auf der Wand mit Hinweisen zu Aktivitäten und Aktionen in der Mall wird mit einer Mischung aus Mura MPX-4/2- und Mura MPX-4/0-Boards gesteuert.

  • Das Mura MPX-4/2 bietet vier HD-Ausgänge, zwei HD-Eingänge sowie Unterstützung für universelle Eingangskanäle integriert auf einem PCIe x16 Gen2-Board.

  • Die Mura MPX-Serie umfasst drei Aus-/Eingangs-Boards, zwei analoge Videoaufzeichnungskarten und ein SDI-Modell mit zwei 3G-SDI-Videoeingängen und zwei DVI-Ausgängen, die zur Steuerung größerer Wände kombiniert werden können.

Die Mall of the Emirates in Dubai, eines der größten Einkaufzentren im Nahen Osten, hat viele Attraktionen zu bieten: ein Kunstzentrum, ein Kino, ein Hallen-Ski-Ressort und nun auch eine epische 54-Monitor-Videowand, die von Controller-Boards der Matrox Mura™ MPX-Serie gesteuert wird. Auf der von ALMOE AV Systems installierten und von Mediasys integrierten Wand werden digitale Inhalte angezeigt, die sich an die jährlichen über 33 Millionen Besucher der Mall richten.

In den Emiraten ist alles größer

Dubai, die größte Stadt in den Vereinigten Arabischen Emiraten, ist für ihre Wolkenkratzer und ihre allgemeine Innovation im Architekturbereich bekannt geworden. Die Mall of the Emirates ist keine Ausnahme. Mit 234.116 Quadratmetern Gesamtmietfläche nimmt sie einen festen Platz in der Liste der größten Einkaufszentren der Welt ein. Die neue 54-Monitor-Videowand mit Matrox-Steuerung in der Vorhalle der Mall passt perfekt dazu.

Vor ihrem Einbau besaß die größte Videowand in der Mall eine Anordnung von 4x4 im Hochformat—weniger als ein Drittel der Größe der neuen Installation. Angesichts der Aufgabe, die digitale Beschilderung der Mall auszuweiten, installierten ALMOE AV Systems mit lokaler Unterstützung durch den Partner Mediasys die 9x6-Videowand. Die aus 54 ultra-dünn-rahmigen 55-Zoll-LCD-Monitoren von Samsung bestehende Wand ermöglicht die visuell ansprechende und effektive Darbietung von Aktivitäten und Aktionen in der Mall.

Auf der Suche nach der richtigen Videowand-Lösung

Mit Boards der Mura MPX-Serie, die in einem Matrox-validierten 4U-System installiert werden, lassen sich digitale Inhalte erfassen und auf der Wand darstellen. Die Mura MPX-Boards werden aus der Entfernung mit der Software Mura MPX Wall Controller Management von OpenScreen gesteuert. Die Videowandinhalte werden ebenfalls aus der Entfernung verwaltet: über eine Scala Digital Signage-Plattform Diese Interoperabilität ist einer der Hauptgründe, aus denen sich ALMOE AV Systems für die benutzerfreundliche Mura MPX-Serie entschieden haben.

Die allgemeine einfache Anwendung der Mura MPX-Serie zeigt sich in den Standard-Formfaktoren, der einfachen Systemintegration, einem geradlinigen Installationsvorgang und einem breiten Angebot von Steuerungsoptionen, darunter auch Anwendungen von Drittanbietern wie die Software von OpenScreen.

Grundsätzlich stellt die Mura MPX-Serie eine hochleistungsfähige Board-Klasse dar, aber auch eine unleugbar praktische Wahl durch ALMOE AV Systems. Dies liegt zum Teil an ihrer Wandlungsfähigkeit als sinnvolle Lösung in verschiedenen Sektoren (darunter der digitalen Beschilderung) und ihrer Kosteneffektivität, die ebenfalls einen wichtigen Faktor bei ihrer Wahl ausmachte.

Große Einsparungen

Mit Mura MPX-Boards sind keine getrennten Lösungen mehr erforderlich. Sie bieten ein multifunktionales Design, mit dem Video-Switching, Signalumwandlung und Skalierung möglich sind. Als erste PCIe x16 Gen2-Board-Klasse mit HD-Ein- und -Ausgängen sind in der Mura MPX-Serie jeweils bis zu vier auf individuellen Add-in-Karten mit je einem Steckplatz integriert. Anschließend können die Boards in Einzelsystemen zur Steuerung von kleinen bis hin zu groß angelegten Wänden kombiniert werden.

„Dem Kunden waren die Preise anderer Videowand-Prozessoren auf dem Markt bekannt. Letztendlich war ein Videowand-Controller mit Mura MPX die kostengünstigste Wahl“, so Gareth Armstrong, der Vertragsmanager bei ALMOE AV Systems.

Die 54-Monitor-Videowand wird von einer Mischung aus Mura MPX-4/2- und Mura MPX-4/0-Boards (mit je vier Ausgängen und zwei bzw. null Eingängen) gesteuert, die sich in einem von Matrox abgenommenen 4U-System befindet. Die Mura MPX Karten erfassen Digital Signage Inhalte, die speziell für Video Wände erstellt wurden, und bringen diese zur Anzeige.

Im Einkaufszentrum der Aufmerksamkeit

ALMOE AV Systems arbeiteten in einer Höhe von 11 m nach Geschäftsschluss, um diese auffällige Videowand installieren zu können. Sie ist beim Betreten der Vorhalle sofort sichtbar und damit ein offensichtlicher Anlaufpunkt für Mall-Besucher.

„Die Einkaufenden können gar nicht anders, als die Videowand zu bemerken und sich über die riesigen Darstellungen in überragender Qualität zu freuen“, sagte Armstrong. „Mura hat der digitalen Beschilderung der Mall of the Emirates und auch dem allgemeinen Einkaufserlebnis zu einem großen Sprung verholfen.“

„Die Mall of the Emirates kauft eine Videowand ein“ (PDF-Version) herunterladen.

Weitere Informationen

Die Videowand-Controller-Boards der Matrox Mura MPX Series liefern die Komponenten für skalierbare Hochleistungsinstallationen, die selbst die anspruchsvollsten Anforderungen von Systemintegratoren erfüllen. Dank der Bereitstellung von hochauflösenden Ausgängen und Eingängen ist Mura entscheidend für die Zusammenstellung von Lösungen von kleinen Präsentationssystemen mit nur einem Board bis zu großen Konfigurationen mit mehreren Boards zur Verwendung in Kontrollräumen oder für Digital Signage. HDCP-Konformität (High-bandwidth Digital Content Protection) ermöglicht nun auch die Wiedergabe von kopiergeschützten Inhalten.Weitere Informationen erhalten Sie von Matrox Graphics.

Matrox und Produktnamen von Matrox sind eingetragene Marken und/oder Marken von Matrox Electronic Systems, Ltd. und/oder Matrox Graphics Inc. in Kanada und/oder anderen Ländern.
Alle weiteren Firmen- und Produktnamen sind eingetragene Marken der jeweiligen Inhaber.



Archivierte Pressemitteilungen
Ausgewähltes Produkt
Matrox Mura IPX Series: 
4K Capture and IP Encode/Decode
Ausgewählter Artikel
The Language of AV/IT is IP: 
Matrox leaders offer insights into 
the future of 4K over IP
Ausgewähltes Produkt
Matrox C-Series: Leistung trifft Flexibilität
Ausgewähltes Video
Ausgewähltes Video
Kundenerfolgsgeschichte
Icelandic National Broadcasting Service Selects Matrox Extio KVM Extenders