de_top.jpg

DualHead2Go — Auszeichnungen und Bewertungen

DualHead2Go Digital ME

DualHead2Go DP Edition

DualHead2Go Analog Edition


Für englischsprachige Presse-Echos & Reviews klicken Sie bitte hier.


DualHead2Go Digital ME

Zwei zusätzliche DVI-Displays am Thunderbolt-Mac: Matrox DualHead2Go-Adapter angetestet

ifun.de
Von Christian Hieber
02. Oktober 2012

ifun reviews DualHead2Go Digital ME

"Die Einrichtung erfolgt hierbei recht einfach und geht schnell von der Hand."

"Alles in allem ist der Matrox DualHead2Go ME also sicher eine interessante Option für Mac-Besitzer, die einen aktuellen Rechner mit Thunderbolt-Anschluss ihr eigen nennen und eine günstige Lösung für den Anschluss zweier Bildschirme suchen."

Hier können Sie den kompletten DualHead2Go Digital ME Test auf ifun.de lesen.


DualHead2Go DP Edition

Matrox DualHead2Go/TripleHead2Go

stereo journal – Vereinszeitschrift der Deutschen Gesellschaft für Stereoskopie e.V. (DGS)
Von Günter Macho, Wien
September 2012

German Society for Stereoscopy Magazine reviews DualHead2Go DP Edition

"Wer 3D mittel 2 Beamern projizieren will, braucht einen PC mit 2 Grafikausgängen. Laptops haben gewöhnlich nur einen Grafikausgang; daher ist zusätzlich einen Einrichtung notwendig, die die Signale trennt und auf die Beamer schickt. Dazu eignet sich ein Matrox DualHead2Go (Ausgänge für 2 Projektoren oder 2 externe Bildschirme) oder TripleHead2Go (Ausgänge für 3 Projektoren oder 3 externe Bildschirme) recht gut."

"Die Projektion läuft aus m.objects tadellos. Man muss nur den Bildschirm aus der Time-line auf das externe Ausgabegerät ziehen. Das Abspielen einer exe-Datei funktioniert ebenfalls sehr gut […] In beiden Fällen wird die Projektion auf die Matrox [DualHead2Go DP Edition] (damit auf die Beamer) gelegt; der Laptopbildschirm bleibt aktiv."

Den kompletten DualHead2Go DP Edition Test des finden Sie in der stereo journal Ausgabe 03/2012, Heft 105, ISSN 1612-6004, Seiten 14-15


Review Matrox DualHead2Go DP (DisplayPort) Edition

Notebookcheck
By Klaus Hinum
09. Juni 2010

Notebook Check

"Die schlichte schwarze DualHead2Go Box hinterlässt einen hochwertigen Eindruck. Die in China gefertigte Metallhülle ist einwandfrei verarbeitet und auch das abgerundete Design wirkt gefällig. Durch das Metallgehäuse ist die Stabilität sehr gut. Die vier Ports sitzen sauber im Gehäuse und sind im Gehäuse verschraubt und nicht nur auf der Platine aufgelötet.

Durch die Vertiefung auf der Unterseite dient das ganze Gehäuse anscheinend auch als Kühlkörper während der Benutzung. Einen Lüfter konnte Matrox dadurch einsparen und man wird mit dem lautlosen Betrieb belohnt."

"Die Bildqualität war aufgrund der digitalen Verbindung ohne Tadel. Schärfe und Farbdarstellung waren nicht von einem direkt angeschlossenen Monitor zu unterscheiden."

"Im Vergleich zu USB Monitoren, ist die Performance deutlich besser und unterscheidet sich nicht von einem direkt angeschlossenen Display. Verglichen mit einem teuren 30" Monitor mit DisplayPort Anschluss (derzeit etwa 1400 Euro), ist die Kombination von 2x 24" Monitoren und der DualHead2Go deutlich billiger und man erhält sogar etwas mehr Pixelfläche."

Lesen Sie den kompletten Matrox DualHead2Go DP Edition Testbericht


DualHead2Go Analog Edition

ComLine GmbH - Multimedia-Distribution


06/2007, Klaus Preuschhof, Produktmanager Video:

"Der DualHead 2Go lief bei uns ohne Probleme an Mac und PC, so dass wir ihn für beide Bereiche empfehlen können."

"Besonders gut läuft die Box mit allen unseren Audioprogrammen (Cubase, Protools und Logic) an Mac und PC."

"Im Videobereich konnten wir problemlose Performance  m it Avid Xpress und Apple FinalCut Pro testen."

ComLine- Multimedia-Distribution


studio-magazin - Fachzeitschrift für Professionelle Audiotechnik


Druckausgabe 08/2006, Seite 66/67

"Gegen schlechte Sicht: Mehrfachschirmlösungen am Studiorechner"

"Es ist wirklich entspannend und komfortabel, seine Hüllkurven und Werkzeuge über drei Bildschirme verteilen zu können. Endlich Platz!"

"Der Clou ist natürlich, dass man auch den zweiten Grafikkartenausgang nutzen kann, um bei der TripleHead dann großzügig mit 4 Monitoren arbeiten zu können (3 bei der DualHead)."

Studio-Magazin


c't - magazin für computertechnik


Druckausgabe 17/2006, 07.08.2006, Seite 64

"An einer Grafikkarte mit gutem Ausgangssignal angeschlossen liefern die zwei Ausgänge des DualHead2Go scharfe Bilder."

c't magazin


Autocad Magazin


Druckausgabe 05/2006, Seite 36

"Weit und breit."

"Manchmal ist die mobile Workstation einfach zu klein für CAD. Dann wünscht man sich oft noch den einen oder anderen Bildschirm an ihre Seite."

"...andererseits bietet sich mit dem DualHead2Go eine praktikable Lösung, um die Darstellungsfläche erheblich zu erweitern, ..."

"... und die Leistungsfähigkeit der internen Grafik gelangt eins zu eins zu den angeschlossenen Bildschirmen."

Autocad


SFT-Magazin – Spiele, Filme, Technik


Druckausgabe 04/2006, Seite 79

"Sie arbeiten im Büro und auch zu Hause mit Ihrem Notebook und ärgern sich, dass Sie keinen zweiten Monitor anschließen können? Matrox hat die Lösung für Sie: Die DualHead2Go betreibt zwei Displays, die für den Anschluss am mobilen Rechenknecht zu einem virtuellen, großen Desktop zusammengefasst werden."

"Trotz des analogen Anschlusses via D-Sub RGB ist die Bildqualität auch bei 19"-LCDs mit einer Auflösung von jeweils 1.280x1.024 noch gut."

SFT


www.tecCHANNEL.de


Online, 03.02.2006

"Eine eigentlich einfache Idee – die Aufteilung des Grafiksignals – beschert mobilen Anwendern eine relativ simple zu handhabende Lösung in Sachen Mehrschirmbetrieb."

"Wer die optimalen Voraussetzungen mitbringt, kann relativ günstig einen hochauflösenden externen Desktop realisieren."

tecchannel

(Klick öffnet Fenster zum vollständigen Testbericht)


PC Praxis


Druckausgabe 03/2006, Seite 103

"..., denn günstige Onboard-Grafiken und vor allem Notebooks besitzen lediglich einen einzigen VGA-Ausgang. Matrox bietet mit dem DualHead2Go eine ebenso raffinierte wie einfache Lösung an, um auch diesen Systemen zu mehr Arbeitsfläche zu verhelfen."

Pc Praxis


www.tomshardware.de


Online, 29.03.2006

"Die pfiffige Matrox-Lösung ermöglicht es, zwei statt nur einen weiteren Monitor an Ihr Notebook anzuschließen und die Arbeitsoberfläche somit entscheidend zu erweitern."

"Die Matrox Dualhead2Go funktioniert tadellos und ist ihr Geld für Anwender mit großem Platzbedarf eindeutig wert. Im Gegensatz zu anderen externen Lösungen ist die Virtualisierung eines zusätzlichen Bildschirmes schnell und nahezu kompromisslos zu benutzen."

tom's hardware guide

(Klick öffnet Fenster zum vollständigen Testbericht)


CADplus


Druckausgabe Februar/März 2006, Seite 50-51

"Für alle diejenigen, die bereits lange auf eine derartige Lösung gewartet haben, erfüllt sich ein Wunsch,..."

CADplus


ComputerVideo


Druckausgabe 02/2006, Seite 46

"Das ist den Kanadiern mit der DualHead2Go wirklich gelungen, sie ist allemal eine Kaufempfehlung wert."

"Für schlappe 135 Euro erweitert die "Brücke" ein Notebook mit genügend kompatibler System- und Grafikpower um eine gewaltige Arbeitsfläche."

Pc Praxis


PC Games Hardware


Druckausgabe 02/2006, Seite 32

"Fazit: Das DualHead2Go liefert trotz D-Sub (RGB) eine gute Bildqualität."

PC Games Hardware


www.Hartware.net


Online, 23.12.2005

"Matrox DualHead2Go ist einfach zu installieren, leicht zu bedienen und erfüllt den gewünschten Zweck: die Nutzung von zwei Monitoren mit Notebooks und Systemen, bei denen das durch Aufrüstung mit einer Grafikkarte sonst nicht möglich ist"

"Besitzer von geeigneten Notebooks, die bislang auf ihren Desktop-PC nicht verzichten konnten, weil dieser den gewünschten Dual-Monitor-Support bot, können dagegen nun ihren PC abgeben."

Hartware

(Klick öffnet Fenster zum vollständigen Testbericht)


WCM - Computerzeitung für ganz Österreich


Druckausgabe 246, Jan. 2006, Seite 57

"Breiter ist gescheiter"

"Die Matrox DualHead2Go ist ein tolles Zubehörtool für alle die auch am Notebook mit zusätzlich zwei großen Schirmen arbeiten möchten."

wcm

(Klick lädt 137 KB-PDF mit vollständigem Testbericht)

Für englischsprachige Presse-Echos & Reviews klicken Sie bitte hier.


Zurück nach oben